Das Duell auf n-tv (02.11.2015)

2. November 2015
Das Duell bei n-tv: „Streiten, drohen, wenig handeln – Versteht Politik die Bürger noch?“

Schwan und Beckstein
(n-tv, Berlin) Die Flüchtlingskrise sorgt für zunehmende Beunruhigung in der deutschen Bevölkerung. Das bekommen insbesondere die Koalitionsparteien zu spüren. Doch anstelle gemeinsamer Lösungen, brodelt es Unionsintern gewaltig. „Streiten, drohen, versprechen – Versteht die Politik die Bürger nicht mehr?“ – Das fragt Heiner Bremer in der nächsten Ausgabe von „Das Duell bei n-tv“ am Montag, den 2. November um 17.10 Uhr. Mit ihm diskutieren Gesine Schwan von der SPD und CSU-Politiker Günther Beckstein.

Die Flüchtlingspolitik hat tiefe Gräben zwischen CDU und CSU gerissen. Der Streit bedrohe die Handlungsfähigkeit der Regierung mischte sich jetzt SPD-Chef Gabriel ein. Tatsächlich ist die Koalition von einem gemeinsamen Vorgehen weit entfernt. Das sorgt für Misstrauen bei den Bürgern. Laut des letzten Wahltrends von RTL und Stern verlieren CDU/CSU an Boden, wovon auch die SPD nicht profitiert. Wie geht es weiter? Welche Ergebnisse bringt das Krisentreffen am Sonntag? Hat die Kanzlerin die passenden Lösungen parat?

Das Duell läuft am Montag, den 2. November um 17.10 Uhr live auf n-tv und wird am selben Abend um 23.10 Uhr wiederholt.

Gäste:
Gesine Schwan, SPD, Vorsitzende der SPD Grundwertekommission
Günther Beckstein, CSU, ehem. Ministerpräsident Bayern