Das Duell auf n-tv (26.10.2015)

26. Oktober 2015
Das Duell bei n-tv: „Hartz oder hochqualifiziert – sind Flüchtlinge wirklich die Fachkräfte von morgen?“

Willsch und Machnig
(n-tv, Berlin) Verfolgt man die aktuellen Entwicklungen der Flüchtlingskrise, sieht man weiterhin einen nicht abreißenden Zuwanderungsstrom nach Deutschland. Die Politik hat in dieser Woche deshalb ein umfangreiches Maßnahmenpaket beschlossen. Zum Thema „Hartz oder Hochqualifiziert – sind Flüchtlinge wirklich die Arbeitskräfte von morgen?“ diskutiert Heiner Bremer am Montag, den 26. Oktober in „Das Duell bei n-tv“ mit seinen Gästen Matthias Machnig, Staatssekretär im Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und ehem. Wirtschaftsminister Thüringens sowie mit Wirtschaftspolitiker Klaus-Peter Willsch von der CDU.

In Deutschland gibt es aktuell Anlass an verschiedenen Stellen zu arbeiten – Pläne müssen ausgearbeitet werden. Der Winter kommt, die Temperaturen fallen und noch immer harren viele Flüchtlinge in Zelten aus. Wer bereits einen Schritt weiter ist und in Deutschland bleiben darf, braucht neben einer Wohnung auch Arbeit. Die Bundesregierung schnürte in dieser Woche ein Maßnahmenpaket, damit den Schutzbedürftigen in Deutschland adäquat geholfen werden kann. Wer demnach keine Bleibeberechtigung erhält, muss dann in sein Land zurückkehren – so will man die Kräfte Deutschland schonen, um sie an richtiger Stelle einzusetzen. Wie funktioniert dann eigentlich die Integration für die Menschen, die dauerhaft hierbleiben? Wie gut sind sie qualifiziert? Werden sie neben dem Erlenen der neuen Sprache direkt in der Wirtschaft eingesetzt werden können und einen Arbeitsplatz erhalten? Oder müssen sie vorerst von Hartz4 leben? Falls ja, wie wird sich das langfristig auswirken?

Das Duell läuft am Montag, den 26. Oktober um 17.10 Uhr live auf n-tv und wird am selben Abend um 23.10 Uhr wiederholt.

Gäste:
Klaus-Peter Willsch, Bundestagsabgeordneter (Wirtschaftspolitiker), CDU
Matthias Machnig, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und ehem. Wirtschaftsminister Thüringen, SPD