Das Duell: Buschkowsky – Mutlu

7. Dezember 2015
Das Duell bei n-tv am 7.12.2015:
„Verwahrloste Viertel, machtlose Polizei – sind wir noch sicher in unseren Städten?“

Foto sder Gäste Buschkowsky und Mutlu
(n-tv, Berlin) 
In Deutschland herrscht Chaos – sagen zumindest die Anwohner mancher Städte und die dort zuständigen Polizisten. Sie sprechen von Verwahrlosung, Gewalt, Kriminalität und Machtlosigkeit der Polizei dem allen gegenüber. Zum Thema „Verwahrloste Viertel, machtlose Polizei – sind wir noch sicher in unseren Städten?“ diskutiert Heiner Bremer mit dem ehemaligen Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln Heinz Buschkowsky, SPD, sowie mit Özcan Mutlu, Bündnis 90/Die Grünen, Sprecher für Bildungspolitik im Deutschen Bundestag.

In deutschen Großstädten ähneln sich die Symptome: die Behörden sind mit einer Vielzahl von schwierigen Angelegenheiten überfordert und werden dennoch sich selbst überlassen. Die Problembezirke verwahrlosen immer mehr und die Polizei fühlt sich machtlos. Daran ist unter anderem die wachsende Armut und der damit verbundene Anstieg von Kriminalität Schuld. Polizisten beklagen auch, dass die Anzahl der Clans in diesen sogenannten „Problemvierteln“ zunimmt – sei es in Berlin, Duisburg oder Hamburg. Damit steigt auch die Unübersichtlichkeit der Strukturen und eine Bekämpfung der Subkulturen wird immer diffiziler. Wie sicher sind die Bürger noch in diesen Städten? Mancherorts haben die Anwohner zudem Angst: Wird sich die Situation durch die Flüchtlingskrise noch weiter verschärfen?

“Das Duell bei n-tv“ läuft am Montag, den 7. Dezember um 17.10 Uhr und wird am selben Abend um 23.10 Uhr wiederholt. Zum gleichen Thema sendet n-tv um 20.15 die Dokumentation „Soziale Brennpunkte – Deutschlands Problemviertel“. Sie gibt einen Einblick in den Alltag der problematischsten Bezirke in Deutschland.

Gäste:
Heinz Buschkowsky, SPD, ehem. Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln
Özcan Mutlu, Bündnis 90/Die Grünen, Sprecher für Bildungspolitik im Deutschen Bundestag

Zur n-tv Programmseite