Das Duell auf n-tv (21.09.2015)

21. September 2015
Das Duell bei n-tv: „Tsipras, Putin, Orban – Scheitert Europa an den Egomanen?“

Porträit G. Verheugen und N. Blome
Aufgrund der Verschärfung der Flüchtlingskrise wurden in Deutschland am vergangenen Wochenende die Grenzkontrollen nach Österreich wieder aufgenommen. Einige Länder zogen nach. Mancherorts wurden die Grenzen ganz geschlossen und mit Stacheldrahtzaun abgesichert. Die zeitgleichen Bemühungen von Bundesinnenminister Thomas de Maizière um eine sogenannte Flüchtlingsquote in Europa trafen auf wenig fruchtbaren Boden. Zum Thema „Tsipras, Putin, Orban – Scheitert Europa an den Egomanen?“ diskutiert Heiner Bremer am 21. September um 17.10 Uhr mit seinen Gästen, dem Journalisten und Buchautor Nikolaus Blome und mit dem ehemaligen EU-Kommissar Günter Verheugen von der SPD.

Das Ausmaß der Flüchtlingskrise wird immer größer und die Lage spitzt sich zu – in Deutschland und den Nachbarstaaten sowie in den sogenannten Transitländern. Seit Wochen hält die Flüchtlingskrise die EU-Länder in Atem. Jeden Tag erreichen Europa tausende Flüchtlinge. Manche Länder, wie beispielsweise Ungarn und Serbien, riegeln ihre Landesgrenzen mittlerweile mithilfe von Stacheldrahtzäunen ab und treiben die Schutzsuchenden mit Tränengas zurück. Auch aus anderen Ländern erreichen uns dramatische Bilder: völlig überlaufene Inseln in Griechenland, auf denen die Flüchtlinge vor sich hinvegetieren.

Die EU könnte versuchen, ihre Kräfte zu bündeln und gemeinsam Lösungen zu finden. Eine Einigung aber ist nicht in Sicht. Und wie gehen die Wahlen in Griechenland aus – wird eine neue Regierung möglicherweise anders vorgehen als bisher? Da die viele Flüchtlinge aus Syrien kommen – wäre es sinnvoll, Russlands Präsident Putin als Vermittler zu seinem Vertrauten, dem syrischen Präsidenten Assad, einzusetzen?

Das Duell wird heute, am 21. September um 17.10 Uhr aus den Berliner Studios gesendet und um 23:10 Uhr wiederholt.

Gäste:
Nikolaus Blome, Journalist und Buchautor, ehem. Leiter des SPIEGEL-Hauptstadtbüros
und Günter Verheugen, SPD, ehem. EU-Kommissar in Brüssel