WDR Reportage: Könnes kämpft – Bargeldlos

9. November 2016

 bargeldlosBargeldlos – eine Zukunft ohne Scheine?

Verschwindet unser Bargeld? Dafür gibt es immer mehr Anzeichen: Bereits in diesem Frühjahr hat die Europäische Zentralbank beschlossen, dass der größte Euroschein – der 500er – ab Ende 2018 nicht mehr gedruckt, sondern langsam aus dem Verkehr gezogen werden soll. In Berlin diskutierten deutsche Spitzenpolitiker über die Einführung einer Obergrenze bei Barzahlungen. Die offizielle Begründung: Dies sei eine Maßnahme zur Kriminalitätsbekämpfung. Ist das Ende unseres Papiergeldes also bereits eingeläutet?

Könnes Kämpft | Heute, 21.00 - 21.45 Uhr | WDR

Die Einschränkungen beim Bargeldumlauf sei ein Ablenkungsmanöver, sagen Kriminologen, die den Knackpunkt bei der Bekämpfung von Terrorismus und Geldwäsche ganz woanders sehen. Dem schließen sich Kritiker aus der Wirtschaftswissenschaft und ehemalige Topbanker an. Sie sehen darin Maßnahmen, die zur kompletten Abschaffung des Bargeldes führen. Und sie zeichnen ein düsteres Bild von einer bargeldlosen Zukunft: Gläserne Bürger bei maximalem staatlichen Zugriff. Denn jede bargeldlose Zahlung hinterlässt digitale Spuren.

Weitere Kritik: Banken könnten die Zinsen immer weiter nach unten drücken, weil Verbraucher keine Möglichkeit mehr hätten, ihr Bargeld abzuheben oder im Sparstrumpf zu horten. Selbst Neurowissenschaftler warnen vor einer bargeldlosen Zukunft: Wer das Geld, das er ausgibt, nicht mehr in den Händen hält, der verliert schneller den Überblick über das, was er ausgibt. Und dann drohe Überschuldung.

Wie weit sind wir also beim bargeldlosen Bezahlen? Während in anderen Ländern schon fleißig via Smartphone und Kreditkarte gezahlt wird, haben die Deutschen noch immer lieber ein paar Scheine in der Tasche. Jede zweite Zahlung erledigen wir mit Bargeld.

Dieter Könnes geht der Debatte um die Zukunft des Bargeldes auf den Grund. Und er will wissen, was an der Befürchtung vieler Menschen dran ist, die glauben, man wolle ihnen das Bargeld ganz „wegnehmen“. Auf seiner Reise nach Schweden, wo kaum noch mit Bargeld bezahlt wird und während eines Bezahlexperimentes in Deutschland zeigt er, wie es sich anfühlt, ohne Bargeld zu leben.

Zum Trailer

 

Autoren: Matthias Kessler
Redaktion: Marco Irrgang


Weitere Sendungen:

16.11.2016: Das Geschäft mit den Diäten (21:00 Uhr, WDR)
23.11.2016: Bohren, bis das Geld stimmt – Wie Zahnärzte und Kassen den Patienten plündern (21:00 Uhr, WDR)
07.12.2016: Massenware Tierhaut – Wo kommt unser Leder her? (21:00 Uhr, WDR)